Kerzenpflege leicht gemacht: Tipps für die optimale Pflege von Kerzen aus Rapswachs

Kerzenpflege

In der heutigen schnelllebigen Welt sehnen sich viele Menschen nach Momenten der Ruhe und Gemütlichkeit. Kerzen spielen dabei eine entscheidende Rolle, insbesondere Standkerzen aus Rapswachs, die nicht nur für eine angenehme Atmosphäre sorgen, sondern auch umweltfreundlich sind.
Damit du das Beste aus deinen Kerzen herausholen kannst, teilen wir einige nützliche Pflegetipps.

1. Richtige Lagerung

Bewahre deine Kerzen aus Rapswachs an einem kühlen, trockenen Ort auf, um ein Verformen oder Schmelzen zu verhindern. Vermeide direkte Sonneneinstrahlung, da dies zu Verfärbungen führen kann.

2. Vor dem ersten Gebrauch

Schneide den Docht auf eine Länge von etwa 0,5 bis 1 Zentimeter, um einen gleichmäßigen Brennvorgang zu gewährleisten. Dies verhindert auch, dass der Docht rußt.

3. Gleichmäßiges Abbrennen

Lasse deine Kerzen beim ersten Anzünden so lange brennen, bis die Oberfläche vollständig geschmolzen ist. Dies fördert ein gleichmäßiges Abbrennen bei zukünftigen Anwendungen und verhindert die Tunnelbildung.

4. Wachspflege

Achte darauf, dass der Wachsrand nicht zu hoch wird, um ein Tropfen zu verhindern. Der Wachsrand sollte max. 1cm hoch sein. Verwende dafür eine spezielle Kerzenschere oder einen Dochtschneider.

5. Verwendung von Untersetzern

Stelle deine Standkerzen auf geeignete Untersetzer, um eventuelles Wachs, das tropfen könnte, aufzufangen. Dies erleichtert auch die Reinigung und schützt deine Oberflächen.
Achte darauf, dass die Kerze auf einer feuerfesten Unterlage steht. 

6. Reinigung

Verschmutze die Kerze nicht mit Staub, Dochtstücken, Streichhölzern oder anderen Dingen. 
Entferne vor dem Anzünden den Schmutz.

7. Warnhinweise auf dem Etikett beachten

Unseren Kerzen liegt ein Etikett bei. Auf diesem findest du die Warnhinweise um deine Kerzen sicher abzubrennen. 
Die Hinweise findest du auch hier.
Es gilt immer: Lasse deine Kerze nie unbeaufsichtigt brennen oder in der Reichweite von Kindern, Tieren oder brennbaren Materialien.

 

Durch die Beachtung dieser einfachen Pflegetipps kannst du sicherstellen, dass deine Kerzen aus Rapswachs nicht nur länger brennen, sondern auch für eine entspannte und gemütliche Stimmung in deinem Zuhause sorgen. Gönne dir diese kleinen Luxusmomente und genieße die warme, beruhigende Wirkung von Kerzenlicht.

Rapswachs ist eine umweltfreundliche Alternative zu Paraffinwachs und wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Es verbrennt sauberer und erzeugt weniger Ruß, was zu einer gesünderen Raumluft beiträgt.

Ein zu langer Docht kann zu Rußbildung führen. Durch das Kürzen auf etwa 0,5 bis 1 Zentimeter wird ein gleichmäßiger Abbrennvorgang gewährleistet.

Verwende eine Kerzenschere oder einen Dochtschneider, um den Wachsrand auf die empfohlene Höhe zu kürzen. Dies verhindert Tropfen und fördert eine gleichmäßige Brennqualität.

Bei Tunnelbildung kannst du einen Tunneling-Effekt verhindern, indem du die Kerze beim ersten Anzünden ausreichend lange brennen lässt, sodass das gesamte Wachs gleichmäßig schmilzt.

Solltest du bereits einen Tunnel haben, kürze den Rand deiner Standkerze. 

Bei einer Behälterkerze kannst du beim nächsten Anbrennen Alufolie um den Behälter wickeln, damit das Wachs am Rand schmilzt und nach unten läuft. 

Lege das Wachs in den Gefrierschrank, bis es hart wird, und kratze es dann vorsichtig ab.
Verwende bei Bedarf ein Bügeleisen mit Backpapier, um die Reste zu schmelzen und aufzunehmen.

Leere Kerzenbehälter können recycelt oder wiederverwendet werden. Entferne vor dem Recycling alle Wachsreste und Etiketten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.